Schönheitsreperaturen trotz Umbau

Artikel gespeichert unter: Wohnungseigentumsrecht (WEG)


Der Schönheitsreparaturenanspruch des Vermieters wird durch geplante Umbaumaßnahmen des Vermieters in den Mieträumen nicht berührt. Nach der Rechtsprechung des BGH kann der Vermieter in derartigen Fällen statt der Schönheitsreparaturen einen Ausgleich in Geld verlangen (BGHZ 151, 53 , BGHZ NZM 2005, 58).

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Sanierung/ grundlose Verweigerung     Eigenbedarf - Schwager »

Themen

Links

Feeds