Minderung/ Schallschutz

Artikel gespeichert unter: Wohnungseigentumsrecht (WEG)


Ein Mangel der vermieteten Wohnung liegt nicht deshalb vor, weil sie zum Teil die Anforderungen an den Mindestschallschutz nach der DIN 4109/62 nicht erfüllt. Denn die Schallschutzwerte der DIN 4109/62 waren zum Zeitpunkt der Errichtung des Gebäudes im Jahre 1961 noch nicht zahlenmäßig festgeschrieben allgemein üblicher und bauaufsichtlich eingeführt. Die Schallschutzwerte der DIN waren vor deren Einführung auch nicht Standard bei der Bauausführung.

LG Frankfurt/ M. Urteil, vom 14.12.2010 2-11 S 285/09

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Minderung/ Asbestbelastung     Nießbrauch/ Erhaltungspflicht »

Themen

Links

Feeds