MIETMINDERUNG-SCHALLSCHUTZ FEHLENDER

Artikel gespeichert unter: Wohnungseigentumsrecht (WEG)


Der Vermieter schukldet nur den Schallschutz nach den bei der Errichtung des Gebäudes geltenden Schallschutzbestimmungen.Der Mieter kann nicht verlangen,dass die aktuellen Schallschutzbestimmungen eingehalten werden,dies gilt sogar dann,wenn durch Veränderungen oder Einbauten der Schallschutz sich verschlechter hat.(BGH Urteil vom  17.6.2009,VIII ZR 131/08 WM 2009,457)

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« MIETMINDERUNG -BAUARBEITEN     BAUMÄNGEL-KEINE VERJÄHRUNGSFRIST? »

Themen

Links

Feeds