Ersatzansprüche Mieter - Verjährung

Artikel gespeichert unter: Wohnungseigentumsrecht (WEG)


Die kurze Verjährung für Ersatzansprüche nach § 548 II BGB tritt auf Seiten des Mieters sechs Monate nach Ende des Mietvertrages ein. Das besondere Problem für den Mieter liegt darin, dass die Verjährung auch dann eintritt, wenn erst Monate später oder Jahre später in einem Kündigungsprozess das Ende des Mietverhältnisses festgestellt wurde. (OLG Bamberg NZM 2004, Seite 342).

Rechtsanwältin Magdalena Gediga, Gräfelfing

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Einrichtungen der Mietsache - Eigentum     Vorgetäuschter Eigenbedarf »

Themen

Links

Feeds