EIGENTUMSWOHNUNGSKAUF-WOHNFLÄCHENTÄUSCHUNG

Artikel gespeichert unter: Wohnungseigentumsrecht (WEG)


Die vor Kaufvertrag behauptete Wohnfläche  stimmt oftmals nicht.Fuer den Käufer einer Immobilie ist es daher unbedingt notwendig im Kaufvertrag eine entsprechende Zusicherung aufzunehmen-wie beispielsweise..der Verkäufer sichert zu,daß die Wohnung …qm genehmigte Wohnfläche hat…Das LG Nürnberg-Fürth hat erst vor kurzem unter dem Aktenzeichen 12 o4999/09 entschieden,daß  ein Baträger,der eine Wohnung mit 53.76qm verkaufte,die in Wirklichkeit nur 40qm hatte 29000Euro an den Käufer zurückzahlen muß.Wichtig ist bei dieser Entscheidung,dass die Richter daraufhingewiesen haben,daß es unerheblich ist,ob die falsche Wohnfläche im Kaufvertrag festgehalten und ob eine Haftung vertraglich ausgeschlossen ist.(  Rechtsanwalt Prof.Dr.Volker Thieler München)

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« MIETMINDERUNG-GRAFFITI     STIFTUNG-ERBBAURECHT »

Themen

Links

Feeds