Eigentumswohnung - Anspruchsverjährung

Artikel gespeichert unter: Wohnungseigentumsrecht (WEG)


Beseitigungsansprüche zwischen Wohnungseigentümer (hier Entfernen von eigenmächtig aufgestellten Möbelstücken im Treppenhaus; Entfernen eines im gemeinschaftlichen Garten errichteten Gartenhauses) unterliegen der Regelverjährung des § 195 BGB: Die verkürzte Frist von drei Jahren wird vom 1.1.2002 an berechnet, auch wenn der Anspruch vor dem 1.1.2002 entstanden ist und der Anspruchsinhaber von den den Anspruch begründeten Umständen und der Person  des Schuldners Kenntnis htte.

Den Wohnungseigentümern ist es unbenommen, eine Nutzungsregelung zu treffen, die das Abstellen von Möbeln im Treppenhaus untersagt. (Leitsatz der NZM 2009 Seite 624).

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Erschließungskosten     Abgrenzung zwischen Wohnraum- und Pachtvertrag »

Themen

Links

Feeds