Aufwendungsansprüche des Mieters - Verjährung bei Verkauf

Artikel gespeichert unter: Wohnungseigentumsrecht (WEG)


Der Mieter, der während der Mietzeit notwendige oder nützliche Verwendungen auf die Mietsache macht, hat unter Umständen einen Erstattungsanspruch wegen seiner Investitionen am Ende der Mietzeit. Vielen Mietern und Vermietern ist die Rechtslage völlig unbekannt, die bei einem Verkauf der Immobilie entsteht.

1.Der Aufwendungsersatz geht nicht auf den neuen Käufer über.

2.Der Anspruch auf Aufwendungsersatz oder Wegnahme der Einrichtung verjährt in der kurzen Verjährungsfristdes §548  Abs.2 BGB.

3.Die Verjährung beginnt erst mit der Kenntnis des Mieters von der Eintragung des Erwerbers im Grundbuch.

So BGH-Urteil vom 28.5.2008 VIII ZR 133/o7.

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Arglist des Verkäufers     Fernwärmeanschluss trotz funktionierender Gasheizung »

Themen

Links

Feeds